Frau auf einem Fahrrad in einer Innenstadt

Ihr Partner für Bikesharing-Lösungen

Call a Bike bringt maßgeschneiderte Bikesharing-Systeme in Ihre Städte und Gemeinden – als moderne, flexible und emissionsfreie Ergänzung zum ÖPNV-Netz. Als Teil des größten Mobilitätsanbieters Deutschlands, der Deutschen Bahn, denken wir Mobilität stets vernetzt. Durch unsere Bikesharing-Erfahrung von über 20 Jahren, können Sie bei uns auf hohe Qualität, Verlässlichkeit und eine tiefgehende Expertise zählen. Gemeinsam mit Ihnen setzen wir Ihre Stadt in Bewegung!

Standortplus dank nachhaltiger Mobilität

Pärchen auf Lastenrad und Fahrrad fahren durch eine Innenstadt

Verkehrsberuhigung

Immer mehr Menschen zieht es in urbane Zentren, sei es als Einwohner, Pendler oder als Besucher. Und wo alle schnell von A nach B wollen, wird's bald eng und stickig. Leihräder entzerren den Verkehr und verhindern Staus und Lärm.

rotes Fahrrad vor begrünter Mauer

Nachhaltigkeit

Emissionsfrei und enkeltauglich: Bei der Gestaltung der grünen Zukunft Ihrer Stadt ist Bikesharing einer der wichtigsten Bausteine!

Ein Pärchen macht Picknick daneben ihre Fahrräder

Attraktivität

Jeder weiß: Radfahren wirkt sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden aus. Egal ob als Wohnsitz, Arbeitsplatz oder Reiseziel - Ihre Stadt wird mit Bikesharing lebenswerter und attraktiver!

Unsere Systemdesigns

Stationsbasiertes System Icon

Stationsbasierte Systeme

Stationsbasierten Systeme funktionieren anhand festgelegter Stationen im Stadtgebiet, an denen die Fahrräder ausgeliehen und zurückgebracht werden. Der Vorteil hierbei ist ein aufgeräumtes Stadtbild sowie der effiziente und deshalb kostengünstige Betrieb. Die Nutzer erfreuen sich an gut erreichbaren (virtuellen) Stationen, die anhand der am stärksten frequentierten Routen in der Stadt etabliert werden. Vor allem an Bahnhöfen des ÖPNV Netzes oder des Fernverkehrs tragen die Stationen hier einen großen Teil zur smart vernetzten Mobilität in den Städten bei.

Fahrrad Icon

Free-floating Systeme

Mit dem free-floating System haben Nutzer die Möglichkeit die Fahrräder in einem per App ersichtlichen Geschäftsgebiet zu entleihen und abzustellen. Diese Art von System bietet eine maximale Flexibilität und den größten Komfort für die Nutzenden. Werden die Mieträder außerhalb des Geschäftsgebietes abgestellt, dann wird eine Servicegebühr erhoben, sodass die Aufwände für die Rückholung der Fahrräder gedeckt sind.

Stationsbasiertes System und Fahrrad Icon

Hybride Systeme

In einem hybriden System können die Vorteile eines stationsbasierten und eines free-floating Bikesharing-Modells kombiniert und auf die Bedürfnisse Ihrer Stadt oder Gemeinde gezielt zugeschnitten werden. Die verfügbaren Gestaltungselemente können je nach Bedarfssituation im einzelnen Stadtbezirk flexibel eingesetzt werden: so helfen (virtuelle) Stationen und eng abgegrenzte Rückgabezonen im innenstädtischen Bereich mit hoher Verkehrsdichte, die betriebliche Effizienz und einen hohen Ordnungscharakter sicherzustellen. Die Einrichtung von Flexzonen in Wohn- oder Gewerbegebieten ermöglicht wiederum viel Flexibilität und Komfort für die Nutzenden. So erhalten Sie eine hohe Individualität Ihres Bikesharing-Systems und eine optimale Anpassung an die Verkehrsströme Ihrer Stadt.

Unsere Referenzen

Frau auf dem Fahrrad vor Hamburger Hafen

StadtRAD Hamburg

Bereits seit 2009 ist StadtRAD Hamburg das führende Bikesharing-System in Deutschland. Über 3.300 StadtRÄDER und 20 Lastenpedelecs leisten einen immensen Beitrag für emissionsfreie Mobilität in der Hansestadt. Das System in Hamburg ist stationsbasiert und erfreut sich einer sehr großen Beliebtheit unter den Hamburger Stadtbewohnern und Pendlern, denn die ersten 30 Minuten sind immer kostenfrei.

Zwei Stadträder Lüneburg parken in Fußgängerzone

StadtRAD Lüneburg

Freie Fahrt für Lüneburg! Ein weiteres stationsbasiertes System, welches wir gemeinsam mit der Stadt Lüneburg betreiben. Ein perfektes Beispiel dafür, dass Bikesharing auch außerhalb großer Metropolen beliebt ist: Die rund 150 StadtRÄDER sind die perfekte Ergänzung zum ÖPNV für die Lüneburger. Insbesondere durch den das flächendeckenden Angebot im gesamten Stadtgebiet und der Einführung von Lastenrädern wird ihnen der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad erleichtert.

Pärchen auf einer Parkbank daneben blaues Fahrrad und Lastenpedelec

RegioRadStuttgart

Wer im Ländle unterwegs sein möchte, kann sich eines der 1.500 RegioRäder und RegioPedelecs an rund 210 Stationen in der Landeshauptstadt Stuttgart sowie in mehr als 40 Kommunen ausleihen. Der große Radius sowie die gute Vernetzung mit dem ÖPNV machen hier den besonderen Mehrwert dieses stationsbasierten Systems aus.

Unsere Fahrräder

Call a Bike im neuen Design
StadtRAD Hamburg vor Café
Lastenpedelec in Hamburg
StadtRAD Lüneburg auf einer Brücke
RegioRadStuttgart vor Backsteinmauer
RegioRadStuttgart als Lastenpedelec

Unser Service für Ihre Stadt

Frau und Mann vor Laptop

Beratung

Welche Verkehrsströme gilt es zu beachten? Wo und wie viele Stationen benötigt Ihr System? Welches Bikesharing-Modell passt zu Ihrer Stadt? Wir stellen uns diesen Fragen und beraten Sie intensiv sowie unverbindlich bei der Infrastruktur- und Standortplanung.

Digitaler Auftritt

Wir gestalten Apps und Webseiten, die Ihr Bikesharing-Angebot noch leichter und intuitiver machen. Wir richten uns dabei nach Ihren Design Vorgaben und Wünschen. Außerdem können wir unsere Services über Schnittstellen bereitstellen.

Fahrrad-Service-Mitarbeiter im Werkstattwagen

System Service

Um eine hohe Verfügbarkeit und Verkehrssicherheit der Fahrräder sicherzustellen, übernehmen unsere Fahrrad-Service-Teams die kontinuierliche Qualitätssicherung, Wartung und Reparatur der Räder sowie die bedarfsgerechte (Um)Verteilung der Räder im Geschäftsgebiet.

Frau und Mann im Gespräch im Büro

Reporting

Gemäß unseres hohen Anspruchs an Leistungstransparenz und der kontinuierlichen Verbesserung unserer Bikesharing Systeme, stellen wir Ihnen regelmäßig Auswertungen mit allen wichtigen Leistungskennzahlen zu Ihrem System bereit und besprechen diese gemeinsam mit Ihnen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:

Leider ist etwas schief gelaufen und die Nachricht wurde nicht versendet. Bitte schicken Sie uns direkt eine E-Mail an bikesharing@deutschebahn.de. Vielen Dank und bis bald, Ihr Call a Bike-Team
Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden! Ihr Call a Bike-Team